Auckland, Neuseeland
Auckland ist eine bekannte Metropole in Neuseeland

Auckland Wetter und Klima

Die Stadt Auckland liegt im Norden Neuseelands. Wohl kein Land wirkt so anziehend. Neuseeland bietet schneebedeckte Berge, abgelegene Strände, Vulkane und Geysire und ein belebtes Stadtleben. Reisende begeben sich auf die Spuren der Maori, der Ureinwohner Neuseelands oder schnorcheln vor den Küsten Aucklands.
 
Auckland in Neuseeland
 
Auckland ist immer eine Reise wert

Für Reisende und Erholung Suchende hält Auckland eine Menge Sehenswertes bereit. Die unmittelbare Nähe zum Meer lockt nicht nur Surfer in Scharen an. Im Hauraki Gulf gibt es zauberhafte kleine Inseln, auf denen Sonnenhungrige garantiert ein Plätzchen zum Relaxen finden. Waiheke, Rangitoto und Tiritiri Matangi bieten eine atemberaubende Natur und locken mit zahlreichen Ausflugszielen. Natürlich kommen in Auckland Freizeitsportarten nicht zu kurz. Besonders beliebt ist bei den Einheimischen das Segeln, was aufgrund des subtropischen Klimas nahezu das ganze Jahr über möglich ist, zumindest vor den malerisch gelegenen Küsten.

 
Die Metropole Sarasota in Florida hat ein sehr ähnliches Klima zu bieten wie Auckland wo man das ganze Jahr Urlaub machen kann.
 
Das Wetter und Klima in Auckland
 
Das subtropische Klima Aucklands

In Auckland herrschen fast das ganze Jahr über angenehme Temperaturen. Aufgrund des subtropischen Klimas der Region sowie der Nähe zum Meer sind die Temperaturschwankungen gering. Die Sommer sind warm und humid. Die Winter sind dagegen kühl und ziemlich feucht. Während es in Auckland im Vergleich zu unserem Klima im Winter recht warm ist, sind die Sommertemperaturen deutlich geringer als bei uns. Deshalb entspricht im subtropischen Klima der Sommer unserem Winter und umgekehrt.

Die Temperaturen in Auckland im Überblick

Im Dezember und Januar erreichen die Temperaturen in Auckland mittags durchschnittlich 22 bis 23 Grad Celsius, wobei es auch Tage mit bis zu 30 Grad Celsius gibt. Nachts wird es im Durchschnitt mit 14 bis 16 Grad Celsius nur unmerklich kühler. In den Monaten Juni bis August klettert das Thermometer in Auckland maximal auf 14 bis 15 Grad Celsius. Das ist für unser Empfinden für den Sommer relativ kühl. Für den Abend sollte man sich bei Tiefsttemperaturen zwischen 7 und 8 Grad Celsius stets eine warme Jacke einpacken. Bis dahin können in dieser Zeit nachts die Temperaturen fallen.

Die Küste kennzeichnen hohe Luftfeuchtigkeit und angenehme Wassertemperaturen

Ebenfalls auf Grund der Nähe zum Meer herrscht in Auckland eine hohe, fast das gesamte Jahr über gleichmäßige Luftfeuchtigkeit. Diese reicht im Durchschnitt von 77,2 Prozent im November bis durchschnittlich 89,8 Prozent im Juni. Sehr angenehm sind die Wassertemperaturen in Auckland. An den Küsten und den kleinen Inseln lässt es sich, auf jeden Fall bei Sonne, bei jährlich durchschnittlich 17,2 Grad Celsius Wassertemperatur das ganze Jahr über schwimmen und baden. Im Februar ist das Wasser vor Auckland am wärmsten. Wunderbare 21 Grad Celsius laden zum Badegenuss in dem herrlich blauen Wasser ein. Etwas niedriger sind die Wassertemperaturen von Juli bis September. Dann müssen Wassernixen mit 14 bis 15 Grad Celsius vorliebnehmen.

 
Auf den Karibischen Inseln ist sicherlich das Wetter noch etwas besser als in Neuseeland wo es aber auch sehr angenehm ist.
 

Die Niederschlagsmenge ist unserer Region ähnlich

Die durchschnittliche Niederschlagsmenge im Januar beträgt in Auckland 74,3 mm. Über den Verlauf des Jahres steigt die Niederschlagsmenge kontinuierlich an und erreicht im Juli ihren Höhepunkt. 125,6 mm Niederschlag fallen in dem Monat in der Spitze. Das ist für die Winter der subtropischen Klimazone typisch. Die Niederschlagsmenge schwankt in Auckland stark. Sie richtet sich nach den geographischen Punkten und hängt beispielsweise von den Meeresströmungen ab.

Die Sonnenstunden nutzen und für die Regentage einen Schirm einpacken

Schafft es die Sonne im Januar im Durchschnitt auf immerhin 7,4 Stunden Sonnenschein, sind es im Juni durchschnittlich nur noch 3,7 Sonnenstunden. Der jährliche Stundendurchschnitt an Sonnenstunden beträgt in Auckland 5,5 Stunden. Demgegenüber steht die durchschnittliche Anzahl an Regentagen. Die wenigsten Regentage gibt es im Februar. Nur an 7,1 Tagen im Durchschnitt sollte der Regenschirm nicht vergessen werden. Unbedingt ins Gepäck gehört er in den Monaten Juni bis August. An 14,8 bis 16 Tagen wird der Regenschirm in dieser Zeit im Durchschnitt benötigt.